Ausbilder nach Ausbildereignungsverordnung (IHK)

Die Kursteilnehmener werden auf die Ausbildungsaufgaben in der Praxis sowie auf die IHK-Prüfung vorbereitet, die im Anschluss an diesen Lehrgang stattfindet.
Diese Lehrgänge sind zeitlich für die Meisterkurse gedacht, können jedoch auch einzeln belegt werden.

Unterrichtsthemen:
Allgemeine Grundlagen, Planung der Ausbildung, Mitwirkung bei der Einstellung von Auszubildenden, Ausbildung in der Gruppe, Ausbildung am Arbeitsplatz, Abschluss der Ausbildung, Förderung des Lernprozesses.

Nächsten AEVO-Kurse:

Kurs Frühjahr 2022: ab 10.01. bis 22.01.2022 - anschließend Prüfung

Kurs Herbst 2022: ab 22.08. bis 3.09.2022 - anschließend Prüfung

Kurs Frühjahr 2023: ab 09.01. bis 24.01.2023 - anschließend Prüfung

Kurs Herbst 2023: ab 21.08. bis 2.09.2023 - anschließend Prüfung

Kurs Frühjahr 2024: ab 8.01. bis 23.01.2024 - anschließend Prüfung

Kurs Herbst 2024: ab 19.08. bis 31.08.2024 - anschließend Prüfung

Unterrichtszeiten
Montags bis freitags 7.45 bis 18.00 Uhr

Unterkunft:
Bei Bedarf können wir Ihnen den Kontakt zur Zimmervermittlung der Hotelfachschule zukommen lassen.

Zugangsvoraussetzungen:
Erfolgreich abgelegte Gehilfenprüfung im anerkannten Ausbildungsberuf “Koch/Köchin - Restaurantfachmann/-fachfrau - Hotelfachmann/-fachfrau” und danach eine mindestens 3-jährige dem Abschluss entsprechende einschlägige Berufspraxis.

Meister brauchen die Ausbildereignung vorher:
Der Prüfungsteil "Berufs- und arbeitspädagogische Qualifikationen" ist durch eine Prüfung gemäß der Ausbilder-Eignungsverordnung nachzuweisen. Die Aneignung der berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse soll in der Regel vor Zulassung zum Prüfungsteil "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" erfolgen, deshalb ist dieser Kurs vor dem Meisterkurs zu empfehlen. Der Nachweis ist vor Beginn der letzten Prüfungsleistung zum jeweiligen Meister vor der IHK zu erbringen.

Notwendige Anmeldeunterlagen:

    • für die Hofa-Akademie: vollständig ausgefülltes Anmeldeformular oder Onlineanmeldung unter https://ssl.webpack.de/pedav-online.de/osa/anmeldung_main.php?schulid=bk_fritz_gabler_heidelberg und
    • für die IHK-Prüfungsanmeldung: Zulassung zur Meisterprüfung und anschließend Prüfungsanmeldeformular, Passbild, Ausbildungs- und Tätigkeitsnachweise

Förderung:
Für diesen Lehrgang besteht die Möglichkeit einer finanziellen Förderung nach den Bestimmungen des Sozialgesetzbuches III oder AFBG.

Kurskosten einmalig 600,00 € plus ca. 150,00 € Arbeitsmaterialien zzgl. Prüfungsgebühr der IHK

Demnächst hier +++ In Vorbereitung +++ Neu +++ Neu +++ Demnächst hier +++ Neu +++

Viele Denken  bei diätetischen Speisen an Krankenhäuser, Altenheimen und Sanatorien. Dies ist nicht mehr zeitgemäß, da die Ansprüche der Gäste nach diätetisches Essen zunehmen in guten Restaurants und Hotels sowie in Fitness- und Wellnessbereichen eine große Rolle spielen. Kaum eine Menübesprechung für beispielsweise eine Geburtstagsfeier oder Hochzeit, bei der die Gäste nicht nach Sonderkostformen wie vegetarisch, vegane, laktosefrei, glutenfrei usw. verlangen. Dafür muss eine fachliche Diätkompetenz mit kulinarischer Kreativität verbunden werden. Diese Fachkompetenz ist heute ein absolutes Muss auch in der gehobenen Gastronomie.
  Dieser Lehrgang vermittelt umfangreiche theoretische Kenntnisse und praktische Fertigkeiten in den Fächern Ernährungslehre, Diätetik, Anatomie und Physiologie, Lebensmittelkunde, Nährwertberechnung und diätetisches Kochen und schließt mit der Prüfung „Diätetisch geschulte(r) Köchin/Koch DGE“ ab.

Die erfolgreiche Teilnahme an dieser Weiterbildung eröffnet Ihnen gute berufliche Perspektiven als diätetisch geschulte Köch*innen oder Fachkrafte für eine Tätigkeit in einer Diätküche eines Krankenhauses oder Alten-/ Pflegeheims. Aber auch in anderen Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung, z.B. in Kantinen oder in der Schulverpflegung,
 werden Sie gesucht, um eine gesunde Ernährung zu gewährleisten und bei Bedarf die speziellen Anforderungen und Wünsche der Gäste erfüllen zu können. Im Gesundheitsbereich übernehmen diätetisch geschulte Köchinnen/Köche eine verantwortungsvolle Aufgabe. Sie müssen eine adäquate Zubereitung der Speisen nach den gültigen Diätprinzipien gewährleisten.

 Der Lehrgang ist so konzipiert, dass Sie dazu in die Lage versetzt werden, selbständig eine gesunde Alltagsverpflegung oder Menüs für vorgegebene diätetische Kostformen zu entwickeln, zu berechnen und praktisch umzusetzen. Dies kann z.B. in Senioreneinrichtungen oder Kantinen erforderlich sein,  in denen nicht jederzeit ein*e Diätassistent*in zur Seite stehen kann.

Schicken Sie als Arbeitgeber Ihre Mitarbeiter zu diesem Lehrgang, der eine gute Gelegenheit bietet, Mitarbeiter(-innen) zu motivieren. Auch Gastronomiebetriebe erkennen zunehmend, dass die Kenntnis der Grundlagen einer gesunden Ernährung ein großes Plus und das Angebot diätetisch korrekter Speisen eine Bereicherung ihres Angebots darstellt, um neue Kundenkreise zu erschließen, so dass auch hier eine Berufsperspektive für Sie liegen kann.


Drucken


© 2022 www.hofa-akademie.de - Website erstellt mit Zeta Producer CMS